Manual:Installing MediaWiki/de

From MediaWiki.org
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Manual:Installing MediaWiki and the translation is 55% complete.

Other languages:
català • ‎dansk • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎magyar • ‎Bahasa Indonesia • ‎italiano • ‎日本語 • ‎한국어 • ‎नेपाली • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎Türkçe • ‎粵語 • ‎中文
Mediawiki-logo.png Handbuch:InstallationsanleitungManual:Installation guide | Über MediaWikiManual:What is MediaWiki?
Help-browser.svg FunktionsumfangManual:MediaWiki feature list | InstallationsanforderungenManual:Installation requirements
Preferences-system.svg HerunterladenDownload | InstallierenManual:Installing MediaWiki | KonfigurationManual:Configuring MediaWiki


MediaWiki installiert sich selbst, indem es ein interaktives webbasiertes Installationsskript verwendet. Bevor Sie dieses Installationsskript starten können, müssen Sie einige Dinge erledigen. Versichern Sie sich, dass Sie Apache, PHP und MySQL installiert haben. Dann müssen Sie das MediaWiki-Softwarepaket herunterladen und die MediaWiki-Software auf Ihren Server hochladen. Sie müssen auch eine neue Datenbank für Ihr Wiki erstellen. Wenn erforderlich, richten Sie ein Konto auf Ihrem Webserver ein, indem Sie den Instruktionen der Installationsanweisung folgen.

Die Installation von MediaWiki kann für den durchschnittlichen Computeranwender schwierig werden, der keine Erfahrung mit Apache, PHP und MySQL/MariaDB hat. Die meisten Anwender, die Wiki-Software nutzen möchten, profitieren von der Anwendung eines freien Wiki-Hosts (siehe auch Liste von Wiki-Hosts unter WikiBooks).

Für Informationen über mögliche Fehler, siehe Manual:Errors and Symptoms#Installation Errors

Herunterladen der MediaWiki-Software

Laden Sie MediaWiki von der offiziellen Download-Site oder über "Subversion" (Software zur Versionskontrolle) herunter.

Um MediaWiki 1.30.0, die neueste stabile Release-Version, auf einen * nix-Rechner herunterzuladen, können Sie den folgenden Befehl verwenden:

wget https://releases.wikimedia.org/mediawiki/1.31/mediawiki-1.31.0.tar.gz

Alternativ können Sie cURL benutzen.

curl -O https://releases.wikimedia.org/mediawiki/1.31/mediawiki-1.31.0.tar.gz

Die heruntergeladenen Dateien im Format mediawiki-1.30.0.tar.gz müssen Sie vor der Weiterbearbeitung entpacken. Entpacken Sie die Dateien lokal oder auf Ihrem Server. Unter Windows werden dafür gewöhnlich Programme wie 7-zip (quelltextoffene Software), WinZip, WinRar oder IZArc benutzt. Unter Linux und Mac OS X können Sie die Datei entpacken (untar), indem Sie folgenden Befehl anwenden:

tar xvzf mediawiki-*.tar.gz
Wenn Sie das Archiv als root:# dekomprimieren, sollten Sie den Eigentümer der Dateien möglicherweise danach mit # chown ... ändern, sonst werden die Dateien unter dem Benutzer # 1000 (root) geführt, was möglicherweise nicht das ist, was Sie wollen.

Für Entwickler

Andererseits sollten Entwickler möglicherweise die Dateien von Git herunterladen, um ein lokales Repository mit dem aktuellsten Code einzurichten. Sie müssen auch Abhängigkeiten manuell über Composer installieren.

Dateien hochladen

Wenn Sie die Dateien noch nicht auf Ihren Webserver hochgeladen haben, tun Sie dies jetzt.

Laden Sie die Dateien in das Webverzeichnis Ihres Webservers hoch, in dem Sie entweder:

  1. das entpackte Verzeichnis direkt kopieren oder
  2. einen FTP-Clienten wie FileZilla (Open Source Software, Windows, OSX und Linux) oder Cyberduck (OSX) nutzen.

Wenn Ihr Kopier- oder FTP-Programm eine Option zur Umwandlung des Dateinamens in Kleinbuchstaben hat (change file names to lowercase), müssen Sie diese ausschalten.

Wenn Sie Apache installiert haben, steht das korrekte Verzeichnis in Ihrer httpd.conf-Datei (es ist die DocumentRoot-Richtlinie, normalerweise /var/www/ oder <apache-folder>/htdocs). Hinweis: Dies änderte sich in Ubuntu 14.04 mit Apache 2.4.7 wo die ursprüngliche Konfigurationsdatei für Apache-Server-Einstellungen und Verzeichnisse /etc/apache2/apache2.conf ist.

Wenn Sie einen Linux- oder Unix-Server benutzen können Sie stattdessen die Dateien in ein beliebiges Verzeichnis des Servers kopieren und dann einen symbolischen Link zu diesem Ordner im Web-Verzeichnis Ihres Servers erstellen.

Benennen Sie den hochgeladenen Ordner (oder den symb. Link) so um, wie Sie ihn in der URL haben wollen. Wenn Ihr Web-Server z.B wie http://localhost läuft, würde eine Umbenennung zu einem /w/-Verzeichnis bedeuten, dass Sie Ihre Wiki über http://localhost/w/index.php erreichen. Benutzen sie nicht /wiki/ wenn Sie es als einen Kurzlink benutzen möchten. (Und richten Sie Kurzlinks nicht ein, bis Sie das Installationsscript gestartet haben.)

Merken Sie sich, dass in bestimmten Fällen, wie wenn ein lokales verwaltetes Verzeichnis (Repository) mit Git eingerichtet ist, der Server möglicherweise nach dem Aufrufen des index.php eine "500 Internal server Error ("500 Interner Serverfehler")"-Fehlermeldung zeigt. Dies ist möglicherweise ein Berechtigungsfehler, welcher durch das Ändern der Datei- und Verzeichnisberechtigungen behoben werden kann, indem man den folgenden Befehl in SSH nach dem Ändern des Verzeichnis zu "w" ausführt:
find . -type f -exec chmod 644 {} \;
find . -type d -exec chmod 755 {} \;

Dieser (umgenannte) Ordner wird nun als <MediaWiki-folder> "bezogen".

Erstellen Sie eine Datenbank

Sofern Sie das root-Passwort in Ihrer Datenbank kennen, kann das Installationsprogramm von MediaWiki eine Datenbank für Sie erstellen. Sollte das der Fall sein, springen Sie im Text zum Abschnitt „Das Installationsprogramm ablaufen lassen“ weiter unten auf dieser Seite. Wenn Sie das root-Passwort nicht kennen, z. B. wenn Sie auf einem gemieteten Server sind, müssen Sie eine neue Datenbank erzeugen. Derzeit müssen Sie entweder MariaDB/MySQL oder Postgres benutzen, um die aktuellen Inhalte des Wikis zu speichern.

SQLite

MediaWiki unterstützt SQLite seit der Version 1.13,allerdings wird mindestens 1.16 empfohlen. SQLite ist eine eigenständige Datenbankbibliothek, die die Datenbankinhalte in einer einzigen Datei speichert. Wenn PHP das pdo-sqlite-Module hat, wird keine weitere Einrichtung benötigt.

Auf der Installationsseite müssen sie einen Datenbanknamen (welcher irgendetwas sein kann) und das SQLite-Datenbankverzeichnis angeben. For the database directory, the installer will attempt to use a subdirectory outside of the document root and create it if needed. If this directory is not safe (for example, web-readable), change it manually to avoid making it accessible to everyone on the web.

MariaDB/MySQL

MediaWiki will ask you for database and user name and will attempt to create them if they don't already exist. If doing so from MediaWiki is impossible, you can do this using various control panels such as PhpMyAdmin, which are often available from shared hosts, or you may be able to use ssh to login to your host and type the commands into a MySQL prompt. See the corresponding documentation. Alternatively, contact your host provider to have them create an account for you.

Unix/Linux installation

  • Vor der Installation von MediaWiki müssen Sie eine MySQL-Datenbank erzeugen und einen Benutzer einrichten. Sie können dies tun, indem Sie Systemsteuerungen wie z. B. PhpMyAdmin benutzen, die häufig bei freigegebenen Hosts verfügbar sind. Im anderen Fall können Sie ssh (Netzwerkprotokoll) nutzen, um sich in Ihrem Host anzumelden und die Befehle in einer MySQL-Eingabeaufforderung einzugeben. Schauen Sie sich die entsprechende Dokumentation an. Alternativ setzen Sie sich mit Ihrem Host-Provider in Verbindung, damit dieser ein Benutzerkonto für Sie einrichten kann.
    1. Prüfen Sie, ob der Datenbankserver läuft mit dem Befehl /usr/local/mysql/bin/mysqladmin status; wenn nicht, benutzen Sie den Befehl sudo/usr/local/mysql/bin/safe_mysqld & (bei Fedora Core 5 wenden Sie an /usr/bin/mysqld_safe).
    2. Eine andere Möglichkeit, anfänglich den Datenbankserver zu starten ist, das configure script zu starten, das am Ursprung der Installation verfügbar ist. Dieses erzeugt die ursprünglichen Tabellen und startet automatisch den mysql daemon (Dienstprogramm).
    • Alternatively you can start the MariaDB/MySQL daemon with systemd using: sudo systemctl start mysqld. You may also wish to enable the mysqld service with sudo systemctl enable mysqld, so that the MySQL service is started automatically on startup.
    1. Legen Sie ein root-Passwort auf Ihrem Datenbankserver an mit dem Befehl /usr/local/mysql/bin/mysqladmin -u root password yourpassword mysqladmin -u root password yourpassword
  1. Run the MariaDB/MySQL command-line client: mysql -u root -p
  2. This will prompt for the "root" database password you just set, then connect to the MariaDB/MySQL server. Now, continue with the SQL commands below.

Windows installation

  1. Download MySQL msi (mysql-5.5.22-winx64.msi for example)
  2. Run msi file and accept all defaults. When creating the root account, use a password that you will remember.
  3. Run Start->All Programs->MySQL->MySQL Server->MySQL Command Line Client
  4. Enter the root password you just created
  5. Now continue with the instructions below

Installation continued

CREATE DATABASE wikidb;
GRANT ALL PRIVILEGES ON wikidb.* TO 'wikiuser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password';

Wenn Ihre Datenbank nicht auf dem gleichen Server wie Ihr Webserver läuft, müssen Sie den zugehörigen Webserverhostnamen eingeben, wie dies - in meinem Beispiel mediawiki.example.com - folgt:

GRANT ALL PRIVILEGES ON wikidb.* TO 'wikiuser'@'mediawiki.example.com' IDENTIFIED BY 'password';
Warnung Warnung: MySQL/MariaDB on UNIX/Linux logs all queries sent to it to a file, which will include the password you used for the user account. If this concerns you, delete your .mysql_history file after running these queries. This file may be found in your home directory (~/.mysql_history).

PostgreSQL

Sofern Sie Postgres einsetzen, müssen Sie entweder eine Datenbank und einen Benutzer für sich erzeugt haben, oder Sie statten in der Konfiguration den Namen eines Postgresbenutzers mit "superuser"-Privilegien aus. Dieser Datenbankbenutzer wird häufig postgres genannt.

Here's one way to do most of the setup. Dies gilt für ein unixähnliches System In diesem Beispiel werden wir eine Datenbank erstellen namens wikidb, die einem Benutzer namens wikiuser gehört. Führen Sie - wie der Benutzer - die folgenden Schritte auf der Kommandozeile aus:

 createuser -S -D -R -P -E wikiuser (then enter the password)
 createdb -O wikiuser wikidb

or as superuser (default postgres) execute the following commands at the database prompt:

CREATE USER wikiuser WITH NOCREATEDB NOCREATEROLE NOSUPERUSER ENCRYPTED PASSWORD 'password';
CREATE DATABASE wikidb WITH OWNER wikiuser;

Beware of the list of known issues when running MediaWiki with PostgreSQL.

Run the installation script

Once all of the above steps are complete, you can complete the installation through a web browser by going to the index.php URL in your browser — check the instructions mentioned in Manual:Config scriptManual:Config script.

The installation tool will prompt you to download the LocalSettings.php file, and to save this as <MediaWiki-folder>/LocalSettings.php.

Alternatively, you can run the command-line installer or CLI: php maintenance/install.php.


MediaWiki version: 1.16

MediaWiki 1.16 and earlier needed to be able to write to the <MediaWiki-folder>/config directory when it ran its installation script. This is not required in 1.17 and above.


Keep up to date!

Subscribe to our release announcements mailing list.

Once installed, make sure you stay up to date with releases, and keep your server secure!

Installation assistance


See also