Wikitexteditor 2017

From MediaWiki.org
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page 2017 wikitext editor and the translation is 82% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Tiếng Việt • ‎Türkçe • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎kurdî • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎čeština • ‎русский • ‎українська • ‎עברית • ‎سنڌي • ‎मराठी • ‎हिन्दी • ‎ਪੰਜਾਬੀ • ‎ქართული • ‎中文 • ‎日本語 • ‎粵語 • ‎한국어
File:2017_wikitext_editor.png

Der Wikitexteditor 2017 ist ein Modus im VisualEditor, der Benutzern bei der Bearbeitung von Wikimarkup-Quelltexten die Nutzung der Werkzeugleiste und Werkzeuge des visual editors ermöglicht. Man erreicht ihn vom visual editor aus, indem man in der Werkzeugleiste den Knopf für den Wechsel zum Wikitext klickt.

Du kannst es für Wikimedia-Wikis in deinen Benutzereinstellungen als Beta-Funktion aktivieren ("Neuer Wikitext-Modus").

Was es ist

Zur Erreichung eines der Ziele des Jahresplans 2016–2017, "Wartung und schrittweisen Verbesserung bestehender Werkzeuge zur Erstellung und Pflege von Inhalten", arbeitet die Bearbeitungsabteilung an einem neuen Wikitexteditor.

Er ist in den VisualEditor integriert, um zwischen beiden Ansichten besser umschalten zu können. Die Gestaltung ist dem VisualEditor angepasst und er bietet auch viele Funktionen des VisualEditors, darunter den citoid-Dienst. Der neue Wikitext-Bearbeitungsmodus ist als Beta-Funktion für Arbeitsplatzrechnernutzer verfügbar. Die Hauptaufgabe in Phabricator ist T104479 (dort auch als „modern wikitext editor“ oder „new wikitext editor“/„NWE“ bezeichnet).

Dies ist ein neuer Editor, nicht eine Überarbeitung des bestehenden Wikitexteditors. Der Beta-Funktionsmodus ermöglicht Benutzern Rückmeldung zu geben und räumt Zeit ein, um Störungen für Bearbeiter und an Hilfswerkzeugen vermeiden zu können.

Gründe für dieses Projekt

2010 schloss die Wikimedia Foundation das Benutzerfreundlichkeitsprojekt ab (welches die derzeitige Oberflächengestaltung „Vector“, das Hochladewerkzeug und den Inhalteeditor hervorbrachte) und ging in der Strategie für 2010 bis 2015 zu Angelegenheiten über, die die Nutzergemeinde ausgewählt hatte. Dies umfasste eine Reihe von Verbesserungen von Bearbeitungswerkzeugen, besonders den visual editor, neben dem Mitteilungssystem und anderen Verbesserungen. Allerdings zielte diese Strategie nie auf einen Ersatz für Wikitext. Wir erachten beide Bearbeitungssysteme als langfristig hilfreich für die Gemeinschaft, um den Erfolg der Wikimedia-Projekte fortzuführen.

Im Dezember 2016 gab es in fast allen Wikipedien drei Haupteditoren. Ihre Bedienung, Funktion und Unterstützung stimmen nicht überein. Einer davon ist der Wikitext-Editor für Arbeitsplatzrechner aus der 2010er-Epoche namens WikiEditor, ein weiterer ist der visual editor mit seinen Varianten für Arbeitsplatzrechner und für Mobilgeräte und der letzte ist der spartanische Wikitext-Editor für Mobilgeräte.

Seit 2010 haben wir einiges über die aktuelle und gewünschte Benutzung unserer Software durch sowohl neue als auch erfahrene Benutzer gelernt. Anhand unserer Untersuchungen haben wir den Aufbau des visual editors auf bei Bearbeitern bewährte Konzepte aufgebaut, während wir neuen Benutzern klare Benutzungshinweise geben und erfahrene Benutzer nicht in ihrer Arbeitsverrichtung stören.

Trotzdem er nicht vollkommen ist, sahen wir bei neuen Benutzern eine starke Bevorzugung der Gestaltung, Arbeitsablaufhinweise und allgemeine Benutzung des visual editors. Wir haben auch eine Menge für die Entwicklung gelernt und ihn derart gebaut, dass er auf einer Seite (wie beim Klicken auf "Quelltext bearbeiten") oder innerhalb eines Werkzeuges (wie Flow), sowie auf Arbeitsplatz- oder Mobilgeräten benutzt werden und mit anderen Funktionen erweiterbar sein kann.

Drei uneinheitliche Bearbeitungssysteme sind ein schlechter Zustand. Er ist schlecht für neue Benutzer, da sie Erfahrungen von einem Editor nicht auf andere Kontexte (wie die Bearbeitung von Diskussionsseiten) übertragen können. Er ist schlecht für bestehende Benutzer, die sich erst zur Situation des eines Neulinngs durchfragen müssen, um helfen zu können. Er ist schlecht für Systembetreiber, die mehrere Editoren auf die Bedürfnisse ihrer Nutzergemeinde einrichten müssen oder herausfinden müssen, was manche Editoren nicht bieten.

Er ist schlecht für Entwickler von Skripts und Hilfsprogrammen, welche viele verschiedene Situationen behandeln (oder ignorieren) müssen. Er ist schlecht Entwickler, die dreimalsoviel Komplexität berücksichtigen müssen, wenn sie etwas beheben oder eine Funktion hinzufügen müssen. Er ist auch schlecht für die Spender der Wikimedia-Stiftung, deren Spenden auf die Unterstützung von mehreren parallelen Systemen verwendet werden.

Daher arbeiten wir an einem neuen Wikitext-Editor. Dieser wird für Arbeitsplatzrechner und Mobilgeräte sowie Wikitext- und WYSIWYG-Bearbeitung eine integrierte und einheitliche Benutzung ermöglichen. Es wird eine Plattform sein, die in andere Editoren eingebettet werden kann, damit die Bedienung sich in verschiedenen Situationen und bei unterschiedlichen Arten von Inhalten möglichst wenig unterscheidet. Wir machen die Benutzbarkeit so gut wir können, bei möglichst geringer Beeinträchtigung bestehender Funktionen.

Beachte bitte, dass der derzeitige Status der Fertigstellung die Betatestphase ist und der Einholung von Rückmeldungen dient. Erst wenn wir unsere Qualitätsanforderungen erfüllt haben (einschließlich Tests mit neuen Benutzern und Zufriedenheit erfahrener Benutzer), wahrscheinlich Mitte 2017, werden wir anfangen ihn anstatt dem derzeitigen Wikitex-Editor standardmäßig einzusetzen. Benutzer, die ihn nicht mögen, können ihn selbstverständlich nicht nutzen, solange er eine Beta-Funktion ist, und ihn später nach der Veröffentlichung für die Allgemeinheit zusammen mit dem visual editor deaktivieren. Der aktuelle Wikitext-Editor wird nicht verschwinden, zumindest für die nächsten paar Jahre. Wenngleich wir ihn irgendwann beerdigen könnten, kann ihn jeder behalten, der ihn will.

Entwicklungsziele und Status

Erste Veröffentlichung (Beta-Funktion)

Das erste Ziel des Projektes war das Erreichen von Gleichwertigkeit mit dem bestehenden Wikitext-Editor, WikiEditor, mit der selben Werkzeugleiste und den selben Knöpfen a den selben Positionen wie im visual editor, um Nutzern ein einheitliches Erlebnis zu ermöglichen. Daher sollen zumindest die Bedienelemente des Wikitexteditors vorhanden sein, mit wenigen Ausnahmen bei sehr seltenen Knöpfen:

  • Grundlegende Werkzeuge (fett, kursiv, Signatur, Verknüpfungen und Bilder);
  • Weitergehende Werkzeuge (Überschriften, ungeordnete Listen, Aufzählungslisten, groß, klein, hochgesetzt, tiefgesetzt, Gallerien und Tabellen);
  • Sonderzeicheneinfügung und
  • Suchen und Ersetzen.

Alldiese wurden bis zum August 2016 fertiggestellt, zusammen mit vielen weiteren Werkzeugen, die im bestehenden Wikitexteditor nicht vorhanden sind (zum Beispiel durchgestrichen, Vorlageneinfügung und so weiter), und Funktionen wie automatische Umwandlung von HTML in Wikitext. Besonders bieten wir das Zitierungshilfewerkzeug „citoid“, mit dem Benutzer anhand von URLs oder DOI-Nummern schnell Belege hinzufügen können. Dies ähnelt den Hilfswerkzeugen, die einige Wikis wie die englischsprachige Wikipedia bereits selber entwickelt hatten, geht allerdings darüber hinaus und wird nun für alle Wikis verfügbar sein.

Wir haben in ausgedehnten Qualitätssicherungsuntersuchungen auf erwartungsgemäße Funktion getestet sowie eine Überprüfung des Entwurfs und strukturierte Benutzertests durchgeführt. Sobald die Funktion unsere Erwartungen befriedigte und (zumindest) für neue Benutzer nicht schlechter war, haben wir im Beta-Test von erfahrenen Benutzern aller Schichten Rückmeldungen eingeholt.

Letzte Testveröffentlichung

Der Grund für die Veröffentlichung als Beta-Funktion ist es, frühzeitiges Feedback dazu zu bekommen, wie der neue Editor für die Leute arbeitet. Wir erwarten, dass das Feedback eine Menge Vorschläge für Änderungen ergeben wird. Wir erwägen schon jetzt eine Menge Verbesserungen. Einige davon werden vermutlich behandelt werden müssen, bevor der neue Editor den Beta-Status verlassen kann. Einige andere sind technisch schwer umzusetzen, und müssen daher zurückgestellt werden, während andere von realweltlichem Feedback aktiver Autoren profitieren können, um die Form der Features so gut wie möglich zu gestalten.

Für die erste Kategorie (große Herausforderungen) glauben wir, dass wir uns mit dem Thema Abschnittsbearbeitung befassen müssen, bei dem durch Klicken auf Bearbeiten kleine Bereiche der zu bearbeitenden Seite und ein voll responsives Design angezeigt werden, damit die Benutzeroberfläche skalierbar und deutlich erkennbar dargestellt wird, wenn kleine Geräte benutzt werden, mit denen Benutzer heranzoomen oder andere Bedienungshilfen aktivieren, oder andere Plattformen. Dies wird uns erlauben, das Feature auch als Beta im mobilen Bereich zur Verfügung zu stellen, um sicherzustellen, dass es für alle unsere Autoren funktioniert, nicht nur für die auf dem Desktop.

Für die zweite Kategorie (Feedback erforderlich) müssen wir In-Editor-Hilfe zur Verfügung stellen, um den Benutzer von Anfang an durch den Bearbeitungsprozess zu führen. Zurzeit hat der Wikitext-Editor einen "Hilfe" -Reiter mit einer kurzen Anleitung für Wikitext; im visuellen Editor haben wir einen Link zum Benutzerhandbuch, das wir für diesen Zweck nachbauen könnten. Wie dies aussehen sollte und was es hervorheben sollte, ist wahrscheinlich etwas, für das viele Mitglieder unserer Community erstklassige Ideen haben. Wir müssen auch aufräumen, wie Helferlein den Editor erweitern, da die neue Editor-Integration im Moment komplex und verwirrend ist. Dies würde das Konvertieren einiger Helferlein schwieriger machen, als es sein sollte. Viele Wiki-Communitys sind auf bestimmte Gadgets angewiesen, um ihren Bearbeitungs-Workflow zu beschleunigen, und es ist wichtig, dass wir die Fähigkeit für Wikis erhalten, flexibel mit solchen Verbesserungen zu experimentieren.

Natürlich ist jede Änderung dieser Größenordnung für die Arbeitsabläufe einiger Benutzer höchstwahrscheinlich störend und wird einige Probleme mit einigen "Grenzfällen" haben, die nicht berücksichtigt werden. Wir freuen uns darauf, diese in den Wochen und Monaten nach der Veröffentlichung des Beta-Features zu entdecken und zu besprechen.

Weitere Möglichkeiten

Daneben gibt es aber auch noch andere, neue Features, die wir gerne zur Verfügung stellen würden, die sich aber für den Anwender als zu aufwendig oder zu langsam erweisen können und daher nicht von vornherein geplant werden. Ein Feature, das wir gerne zur Verfügung stellen würden, ist das Speichern von Automatischen lokalen Entwürfen, wenn der Benutzer Änderungen vornimmt, so dass er bei einem Absturz des Browsers oder Computers oder bei einem Stromausfall während des Editierens fortfahren kann, statt von vorne zu beginnen. Dies würde Benutzer davor bewahren, ziemlich frustrierende, wenn auch seltene Vorkommnisse zu vermeiden, besonders Menschen mit veralteten Computern oder Netzwerkverbindungen.

Ein großes Feature, das oft diskutiert wird, ist die Syntaxhervorhebung von Wikitext, um die Benutzer zum richtigen Inhalt zu führen, den sie sich vorstellen. Dieses Feature wurde für den bestehenden Wikitext-Editor bereits im Jahr 2011 entwickelt, aber wir mussten es aufgeben, da die sehr hohe Komplexität von Wikitext bedeutet, dass dies für die meisten Benutzer extrem langsam war. Fünf Jahre später sind die Maschinen der meisten Anwender ein bisschen schneller als damals, was ein wenig hilft. Außerdem könnte es sich auch lohnen zu untersuchen, wie performant wir ein Feature dazu machen könnten, wenn wir einige Vereinfachungen der Wikitext-Formatierungen vornehmen würden, die wir versuchen hervorzuheben.

(In der Zwischenzeit wird die Syntaxhervorhebung von Remember the dot's syntax highlighter und WikEd, die auf einigen Wikis als Helferleins verfügbar sind, bereitgestellt) Die Syntaxhervorhebung wurde auch[1] im 2017 Wikitext-Editor mit Extension:CodeMirror eingeführt.

Komplexer und fehleranfälliger als Syntaxhervorhebung, aber vielleicht noch nützlicher wäre ein Feature für das Einklappen von Wikitext-Strukturen in Blöcke, so dass Benutzer leicht Dinge ignorieren können, die sie nicht bearbeiten möchten, ohne sie lesen zu müssen. So können z. B. lange Infobox-Aufrufe oder Quellenangaben zu Blöcken zusammengeklappt werden, bis sie bearbeitet werden. Die Technologien, die wir für den visuellen Editor entwickelt haben, sind besonders gut geeignet, um diesen Anwendungsfall zuverlässig zu erstellen. Wie bei der Syntaxhervorhebung müssen wir möglicherweise Kompromisse bei der Komplexität des Wikitextes eingehen, die wir erkennen, dafür dass wir etwas bieten, das leistungsfähig genug ist, um für die meisten unserer Benutzer nützlich zu sein.

Eine weitere nette Funktion, die wir anbieten könnten, wäre es, Benutzer beim Speichern aufzufordern, die Zusammenfassungen per Mausklick hinzuzufügen indem zwei oder drei Schaltflächen auf der Grundlage der letzten Aktivitäten hinzuzufügen. Diese Art von Feature ist in manchen Wikis als Helferlein sehr beliebt und es wäre schön, es allen Benutzern auf allen Wikis zur Verfügung zu stellen, ohne dass diese Wikis einen Script-Guru zur Verfügung haben müssten, um es einzurichten und zu warten.

Informationen

Siehe auch